×
+49 (0) 41 21 - 26 10 80
Praxis am Alten Markt
Alexandra Iwanow
Dr. med. Susanne Hein
Kirchenstr. 2
25335 Elmshorn
Kontaktdaten speichern
Servicezeiten
08:00 - 12:00 und 16:00 - 18:00 Uhr
08:00 - 12:00 und 15:00 - 17:30 Uhr
08:00 - 13:00 Uhr
08:00 - 12:00 und 16:00 - 18:00 Uhr
08:00 - 13:00 Uhr
Ihr Praxisteam

« Zurück

Ordnungstherapie hilft Krankheiten vermeiden

Die Ordnungstherapie ist eine der fünf Säulen der Kneipp-Therapie. Pfarrer Sebastian Kneipp definierte Gesundheit als enges Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele. Die Lebensordnung/Lebensführung spielt dabei für ihn eine wichtige Rolle.

Lebensordnung bedeutet

  • sich ein Lebensziel zu setzen,
  • im Leben einen Sinn zu sehen,
  • die Gesundheit in die "eigenen Hände" zu nehmen.

Die Ordnungstherapie ist ein Mittel, um Krankheiten vorzubeugen. Die Krankheitsvermeidung steht im Vordergrund, nicht die Behandlung einzelner Symptome. Der Arzt übernimmt die Rolle eines Mittlers oder Beraters.

Eingesetzt wird die Ordnungstherapie häufig bei der Behandlung von Erschöpfungszuständen, Suchterkrankungen, psychischer Überlastung, Stress, Hektik und wenn ungesunde Lebensweisen sich auf die Gesundheit auswirken. Denn Krankheiten werden oft durch einen ungesunden Lebensstil, also "Unordnung im eigenen Leben" hervorgerufen. Beispiele dafür sind berufliche oder private psychische Belastungen, Rauchen, Alkohol, Drogen, Bewegungsarmut, Übergewicht ...

Statt Verboten und Richtlinien helfen hier gezielte verhaltenstherapeutische Maßnahmen. Nur so können alte Gewohnheiten abgelegt und sich neue angeeignet werden.

Wichtige Faktoren der Ordnungstherapie sind Ruhe und Entspannung. So sind beispielsweise progressive Muskelentspannung, autogenes Training, Atemtherapie, Yoga oder eine Bewegungstherapie empfehlenswert.


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen »

« Zurück

©2020 Praxeninformationsseiten | Impressum